Posts Tagged 'apfel'

Martina’s Apfelkuchen – Martina’s Apple Pie

Meine Schwiegermama gibt offenherzig zu, dass sie nicht gerne kocht oder backt. Das heisst allerdings nicht, dass sie das nicht kann. Als Ronny und Mandy klein waren gab es immer Hausmannskost.

Wenn sich aber Besuch ankuendigt, dann wird mal ganz schnell ein Kuchen zusammengeworfen. Aha. Ich wuerde in Panik ausbrechen, Stunden damit zubringen ein Rezept rauszusuchen und dann Finger und Zehen kreuzen, dass es was wird. Schwiegermama stellt ihr Licht gerne unter den Scheffel.

Der Apfelkuchen hat nicht lange auf sein Ende warten muessen. Mit ein bisschen Schlagsahne (wir waren schliesslich im Urlaub) oder auch griechischem Joghurt schmeckte er vorzueglich.

Martina’s Apfelkuchen

Nach einem Rezept meiner Schwiegermama, welches ich ihr aus dem Kreuz geleihert habe 😉

250g Butter oder Margarine schmelzen,

250g Zucker

1 Tüte Vanillinzucker

4 grosse Eier

350g Mehl

1 Teel. Backpulver

1 kg Äpfel

Zucker mit dem Vanillezucker mischen und dann zu der geschmolzenen Butter oder Margarine geben. Eier einzeln unter die Masse geben und schoen weiterruehren.

Mehl mit dem Backpulver mischen und dann unter den Teig geben. Aepfel schaelen und in Scheiben schneiden. Entweder die Apfelstuecke unter den Teig geben oder dekorativ oben drauf legen.

Das Ganze auf ein Backblech oder in eine Springform und 45 Min. bei 180 Grad backen. Nach dem Abkühlen eine Mischung von 200g Puderzucker und etwas Zitronensaft über dem Kuchen verteilen.

Anmerkung: Der Teig geht gut hoch und um eine etwas gleichmaessigere Verteilung der Apfelstuecke zu erreichen kann man die Aepfel untermischen. Alternativ kann man die Haelfte des Teiges in die Backform geben und eine Schicht Aepfel auf dem Teig verteilen. Dann den restlichen Teig darueber und erneut eine dekorative Schicht auf dem Kuchen verteilen.

Ah, fall is here. To be honest this cake was done in the summer. Not even by me. Gasp! Yes, my mother-in-law made this wonderful apple cake even though she does not like to cook or bake. That does not mean that she does not know how to. She just does not consider it a hobby and it does not relax her. It is work that needs to be done.

I loved spending the weeks on Ruegen with Grandma and Grandpa. They were entertaining Amy and she loved them for it. I could bake and cook without feeling guilty and we were all happy.

I begged her to give me the recipe and she graciously agreed but said it is a really simple one. I said there is nothing wrong with simple. In fact, I love simple recipes. They are „honest“ and „comforting“. I don’t need to stand in the kitchen for hours either.

Marina’s Apple Pie

250g butter or margarine, melted

250g sugar

1 vanille sugar or 2 tablespoons of your home made vanilla sugar

4 large eggs

350g all purpose flour (or 250g all purpose flour and 100g whole wheat flour)

1 tablespoon baking powder

1 kg apples

Mix the sugar with the vanilla sugar and add to the melted butter/margarine. Beat until fluffy and add one egg after the other.

Mix flour with baking powder and slowly add to the dough. Careful, not to dust yourself from head to toe. Just saying…..

Pour dough in baking tray. Cut apples in slices and place on top of the dough. Bake for about 45min at 180C. When cooled, mix 200g powdered sugar with lemon juice and pour over the cake. Dig in!

It is quite a bit of dough and next time I will either cut the apples in smaller pieces and mix into the dough or I will pour half the dough in the baking dish, place sliced apples on it and repeat that. Nevertheless, it is a wonderful cake and I actually would like to eat a piece right now. Sigh, of course no cake in sight…

Advertisements

Pea and Apple Soup with Lemon Zest- Erbsensuppe mit Apfel und Zitrone

DSC_1149

Hm, how is it possible that May is almost over? I have to hurry to submit my post for the Cookbook of Colours Challenge. On the other hand it means that our vacation time is coming closer and closer. I cannot wait. I know how a lot of people think that being on maternity leave is like being on vacation. Let me tell you on thing: IT IS NOT. I don’t think I ever worked harder in my life and I cannot just leave for a coffee break, a nice shower, doodle around in the kitchen as I please or watch TV all day. Nope those days are over.

Don’t get me wrong. My bonus is a lot bigger. A smile in the morning, a hug or learning a new sound are my new rewards and they make me smile. There is absolutely no regret.

Ok, enough lecturing and ranting. Sorry, guys!

DSC_1145

Pea and Apple Soup with Lemon zest

One bag of Sweet Peas- approx. 250g

3 tart apples

1 lemon juiced and zested

Vegetable or Chicken Broth

Salt and Pepper

Buttermilk

DSC_1146

Cook peas in the broth and season with salt and pepper. Peel and cut your apples in small bits and add them to the peas. Once the apples have soften, let the soup cool down a bit. I find it is easier to blend a lukewarm soup than a piping hot one. Puree the soup to the consistency you prefer. Back in the pot simmer the soup and add the buttermilk. I used buttermilk instead of cream. If you do not have to watch your weight (lucky you), feel free to use cream…lots of it. While you are at it, make some whipped cream and eat it with fruits. Ok, ok I get sidetracked here.

Season the soup again and then add the lemon zest and slowly add your lemon juice. Enjoy!

DSC_1141

Verflixt, wie kann der Mai nur schon fast vorbei sein? Dabei habe ich mir Anfang des Monats überlegt, was ich hellgrünes kochen wollte und nun bin ich fast schon zu spät dran. Da soll mir einer noch daherkommen und sagen der Mutterjob wäre sowas wie verlängerter Urlaub grrr. 24 Stundenjob kommt da der Wahrheit näher. Alles ist vergessen, wenn Mini-Bird mich anlacht oder sie die Arme nach mir ausstreckt. Nur zum Kochen komm ich halt manchmal nicht.

Genug geschwätzt, hier das Rezept:

Erbsensuppe mit Apfel und Zitrone

ca. 250g grüne Erbsen

3 saure Aepfel

1 Zitrone, abgerieben und ausgedrückt

Gemuesebruehe oder Hühnerbrühe

Salz und Pfeffer

Buttermilch

DSC_1140

Erbsen in der Bruehe kochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Äpfel schälen und kleinschneiden und zur Suppe geben bis sie weich sind. Suppe etwas abkühlen lassen bevor sie pürriert wird. Suppe geht wieder zurück in den Topf zum Aufwärmen und dazu kommt die Buttermilch, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Zitronensaft und Zest dazugeben und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Voilà!

Mein Beitrag in Hellgruen:

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Apple Quinoa Cake

Apple Quinoa Cake

Ich habe ein paar Minuten Zeit gehabt waehrend der Bird seinen Nap hielt und habe meine uralten Rezepte angeschaut. Ich wusste, ich wollte einen Kuchen machen und die Aepfel lagen auf der Ablage. Also musste es ein Apfelkuchen sein, aber ich wollte nicht den ueblichen einfachen Apfelkuchen machen. Nicht, dass der nicht auch lecker waere und sein Anrecht auf die Rezeptesammlung hat. Jedoch ist meine Zeit begrenzt und da wollte ich mal etwas anderes machen.

Apfel Quinoa Kuchen
In Anlehnung an Diet, Dessert and Dog

3/4 cup Vollkornmehl
1/2 Tl Backpulver
1/4 Tl Natron
1/2 Tl gemahlener Ingwer
1/4 Tl Kuerbisgewuerz
1/2 Tl gemahlener Zimt
1/4 Tl Salz

Alles schoen in einer Schuessel mischen und zur Seite stellen.

Apple Quinoa Cake

2-3 medium Aepfel grob gerieben
1/4 cup Zucker
1/4 cup Oel
1 cup gekochter Quinoa (1/3 cup ungekochter Quinoa)
2 Tl Vanilleazucker
3 EL ungesalzene Kuerbiskerne
1/4 cup ungesuesste Kokosflocken

Alle Zutaten mischen und dann zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Loeffel zusammenruehren. Backofen auf 180C Grad vorheizen. Teig in eine Backform geben und die Oberflaeche flachklopfen.

Topping
1/4 cup Dinkelhaferflocken
1 Tl Kuerbisgewuerz
1/2 EL Vanillezucker
1 EL Oel

Mischen und auf dem Kuchen verteilen. Leicht mit einem Loeffel festdruecken. Kuchen ca. 30-40min backen bis er sich leicht aus der Form loesen laesst. Abkuehlen lassen bevor man sich das erste Probestueck auf den Teller legt.

Ehemanntauglich?
Waehrend ich mir noch nicht ganz sicher war ueber das Ergebnis, hat mein Mann den Kuchen fuer gut befunden. Ich habe den Zuckergehalt etwas runtergefahren und werde beim naechsten Mal noch mehr Apfel im Rezept unterbringen.

Apple Quinoa Cake

Apple Quinoa Cake
Adapted from Diet, Dessert and Dog

3/4 cup whole wheat flour
1/2 teaspoon baking powder
1/4 teaspoon baking soda
1/4 teaspoon ground ginger
¼ teaspoon pumpkin spice
1/2 teaspoon ground cinnamon
1/4 teaspoon salt

In a large bowl, sift ingredients together. Set aside.

2-3 medium apple, cored and coarsely grated
1/4 cup sugar
1/4 cup oil
1 cup cooked quinoa (1/3 cup uncooked quinoa)
2 teaspoon vanilla sugar
3 tablespoons raw pumpkin seeds
1/4 cup unsweetened coconut flakes

In a medium bowl, mix the ingredients and then add wet to dry ingredients and stir until combined. Preheat oven to 180C. Pour into prepared pan and smooth the top.

Topping
1/4 cup spelt
1 teaspoon ground cinnamon
1/2 tablespoon vanilla sugar
1 tablespoon oil

Combine all ingredients for the topping and sprinkle them on top of the cake batter. Bake for 30-40 minutes, until cake tester comes out clean. Let cool before cutting into slices.
Enjoy!

Apple Quinoa Cake


EMQG

My favourite Cookbooks

Books Bird and I read

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 154 Followern an

Archive

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: