Filled buns

Filled buns

Als ich das folgende Rezept auf dem Blog von Baltic Maid Chinese Style Chicken Buns gesehen habe, wusste ich, dass ich das unbedingt ausprobieren musste. Ronny liebt gefuellte Buns und kauft sie sich haeufiger beim T&T, aber ich muss gestehen, dass ich die nicht so doll fand. Da war mir zuviel weisses Brot drum herum und es hatte keinen Geschmack.

Ich hatte kein Huhn zur Hand, dafuer aber Gehacktes und ich muss sagen, dass es vorzueglich geschmeckt hat. Lustigerweise musste mein Mann, der keine Lust auf Kochen hat und auch freiwillig nie kochen wuerde, das Rezept zuende bringen. Der Bird hatte einen Major Meltdown und liess sich nur von Mama beruhigen und schlief in meinem Arm. Ich habe lediglich den Teig angesetzt, der Rest ist meinem Mann zu verdanken. Liebe geht halt durch den Magen🙂

Hier also das abgewandelte Rezept, was die Fuellung betrifft. Der Rest ist dem Kochhirn von The Baltic Maid entsprungen🙂 Vielen Dank fuer das tolle Rezept!

Für den Teig

140 ml Milch, lauwarm
1 TL Hefe
1 TL Zucker
120 g / 1 Tasse Vollkornweizenmehl
130 g / 1 Tasse Mehl
1/2 TL Salz
3/4 EL Butter, weich

Für die Füllung

Daumengrosses Stück frischen Ingwer, gerieben
2 EL Sojasoβe
1 1/2 EL Öl
1 EL Honig
Schweinehack
1/2 Zwiebel kleingeschnitten
Salz, Pfeffer

Filled Buns

Die Hefe, die lauwarme Milch und den Zucker in einer Schüssel vermengen. Für ein paar Minuten beiseite stellen.

In einer anderen Schüssel, beide Mehlsorten mit dem Salz vermengen. Die Butter und den Hefemix hinzufügen. Den Teig mit den Händen für ca. 8 Minuten kneten bis der Teig geschmeidig und elastisch geworden ist. Den Teig dann in eine saubere Schüssel geben und zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen oder bis der Teig zur doppelten Grösse aufgegangen ist.

Gehacktes und Zwiebeln anbraten und die restlichen Zutaten hinzugeben. Die Masse leicht abkuehlen lassen.

Den aufgegangenen Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und und mit der Faust niederdrücken, dann in 8 Stücke aufteilen. Aus jedem Teigstück eine Kugel formen und diese dann jeweils zu einem Kreis ausrollen.

Die Füllung in 8 Portionen aufteilen und auf den 8 Teigstücken verteilen. Den Rand der Teigkreise mit Milch bepinseln. Dann den Teigrand mit den Fingern über der Füllung zusammendrücken. Die Brötchen umgedreht (also mit der “Teignaht” nach unten) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Brötchen zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 190°C vorheizen.

Die Brötchen mit der Milch bepinseln und mit Sesamkörnern bestreuen. Ich hatte noch schwarze Sesamkoerner, die unbedingt mal gebraucht werden mussten und sie sahen so huebsch aus. Für 15 bis 20 Minuten backen oder bis die Brötchen eine goldbraune Farbe annehmen.

Ehemanntauglich?
Es war andaechtige Ruhe am Tisch und man hoerte nur Kaugeraeusche. I rest my case!

Filled buns

For the dough
• 140 ml lukewarm milk
• 1 tsp yeast
• 1 tsp sugar
• 120 g /1 cup whole wheat flour
• 130 g /1 cup all-purpose or bread flour
• 1/2 tsp salt
• 3/4 tbsp butter, soft

For the Filling
• thumbsized piece of fresh ginger, grated
• 2 tbsp soy sauce
• 1 1/2 tbsp oil
• 1 tbsp honey
• Minced meat- I used free range pork
• 1/2 an onion, chopped
• salt, pepper

Directions
In a bowl combine the yeast, lukewarm milk, and the sugar. Set aside for a few minutes.

In another bowl, combine the whole wheat flour, all-purpose flour, and the salt. Add the butter and the yeast mix. Knead with your hands for about 8 minutes until the dough becomes elastic and smooth. Place the dough in a clean bowl, cover it, and let it rise for about an hour or until it doubled in size.

Fry the pork and onion until browned. Add the remaining ingredients and then let it cool a bit.

When the dough is ready, place it on a lightly floured work surface and punch it down. Then divide it into 8 pieces. Shape a ball out of each piece and then roll each one out to a circle.

Divide the meat filling evenly and place it onto the 8 dough circles. Brush the edge of each dough circle with milk. Now take the sides of the dough rounds and pinch them together to seal. Place the buns seam-side down on a baking sheet lined with parchment paper. Cover the buns and let them rise for about 30 minutes.

Preheat the oven to 375°F / 190°C.
Brush the top of each bun with milk. Sprinkle with sesame seeds- I used black sesame seeds because they look so pretty. Bake for 15-20 minutes, or until they become golden brown. Enjoy!

Filled buns

1 Response to “Filled buns”


  1. 1 Baltic Maid Februar 16, 2012 um 9:35 am

    Freut mich, dass es allen gemundet hat.🙂 Die Fuellung mit Gehacktem sieht echt lecker aus. Das werd ich auch mal ausprobieren. Danke!!!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




EMQG

My favourite Cookbooks

Books Bird and I read

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 154 Followern an

Archive


%d Bloggern gefällt das: